Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Card image cap

Kursbeschrieb

This series will be taught in english. Questions can be asked and answered in german.
(for german description see below)

Joining this class in the 2nd lesson on Friday, Nov 11, 2022 is possible!

“Trickeration” is a beautiful historical routine made famous by the legendary "Queen of Swing" Norma Miller. Originally likely a routine of the chorus girls at the Cotton Club and Apollo Theaters in the 1930s, it is described by Norma as "the last example of the great and true jazz done by the chorus girls of Harlem".
Norma Miller, a former member of the famous "Whitey's Lindy Hoppers", also used this routine as an audition test for her own show group "Norma Millers Dancers" in the 50's and 60's.

More than just a series of classic jazz steps, this routine includes more complex combinations and rhythms at a faster tempo.

Prerequisites for this series are experience with solo jazz and choreographies.

Option to perform this routine at our Christmas party on Saturday, Dec 17, 2022!

---

Dieser Kurs wird auf Englisch unterrichtet. Fragen können auf Deutsch gestellt und beantwortet werden.

Einstieg in 2. Lektion ab Freitag 11. Nov 2022 möglich!

Die Trickeration ist eine fantastische historische Routine, welche dank der legendären "Queen of Swing" Norma Miller bekannt wurde.
Ursprünglich wohl eine Routine der Chorus-Girls im Cotton Club und Apollo Theater in den 1930er Jahren, wird sie von Norma beschrieben als "the last example of the great and true jazz done by the chorus girls of Harlem".
Norma Miller, ein ehemaliges Mitglied der berühmten "Whitey's Lindy Hoppers", hat diese Routine in den 50er und 60er Jahren auch als Aufnahmetest benutzt für ihre eigenen Showgruppe "Norma Millers Dancers".

Diese Routine ist mehr als nur eine Aneinanderreihung von klassischen Jazz-Schritten, sondern beinhaltet komplexere Kombinationen und Rhythmen zu einem schnelleren Tempo.

Voraussetzungen für diese Kursserie sind Erfahrungen in Solo Jazz und mit Choreographien.

Optional kann diese Routine an unserer Christmas Party vom Samstag, 17. Dezember 2022 aufgeführt werden!

 

Englisch
Solo
'Trickeration' Routine - Solo Jazz für Fortgeschrittene
mit Markus
 Intermediate 1
 Freitag20:10 – 21:10
 4.11. – 16.12.2022 (7x)
4.11.
11.11.
18.11.
25.11.
2.12.
9.12.
16.12.
Hohlstrasse 86a, 8004 Zürich
Preis ab 25.10.2022
145
/
135
(Preis pro Person regulär / mit Legi)
Englisch
Solo
'Trickeration' Routine - Solo Jazz für Fortgeschrittene
mit Markus
 Intermediate 1
 Freitag20:10 – 21:10
 4.11. – 16.12.2022 (7x)
4.11.
11.11.
18.11.
25.11.
2.12.
9.12.
16.12.
Hohlstrasse 86a, 8004 Zürich
Preis ab 25.10.2022
145
/
135
(Preis pro Person regulär / mit Legi)

This series will be taught in english. Questions can be asked and answered in german.
(for german description see below)

Joining this class in the 2nd lesson on Friday, Nov 11, 2022 is possible!

“Trickeration” is a beautiful historical routine made famous by the legendary "Queen of Swing" Norma Miller. Originally likely a routine of the chorus girls at the Cotton Club and Apollo Theaters in the 1930s, it is described by Norma as "the last example of the great and true jazz done by the chorus girls of Harlem".
Norma Miller, a former member of the famous "Whitey's Lindy Hoppers", also used this routine as an audition test for her own show group "Norma Millers Dancers" in the 50's and 60's.

More than just a series of classic jazz steps, this routine includes more complex combinations and rhythms at a faster tempo.

Prerequisites for this series are experience with solo jazz and choreographies.

Option to perform this routine at our Christmas party on Saturday, Dec 17, 2022!

---

Dieser Kurs wird auf Englisch unterrichtet. Fragen können auf Deutsch gestellt und beantwortet werden.

Einstieg in 2. Lektion ab Freitag 11. Nov 2022 möglich!

Die Trickeration ist eine fantastische historische Routine, welche dank der legendären "Queen of Swing" Norma Miller bekannt wurde.
Ursprünglich wohl eine Routine der Chorus-Girls im Cotton Club und Apollo Theater in den 1930er Jahren, wird sie von Norma beschrieben als "the last example of the great and true jazz done by the chorus girls of Harlem".
Norma Miller, ein ehemaliges Mitglied der berühmten "Whitey's Lindy Hoppers", hat diese Routine in den 50er und 60er Jahren auch als Aufnahmetest benutzt für ihre eigenen Showgruppe "Norma Millers Dancers".

Diese Routine ist mehr als nur eine Aneinanderreihung von klassischen Jazz-Schritten, sondern beinhaltet komplexere Kombinationen und Rhythmen zu einem schnelleren Tempo.

Voraussetzungen für diese Kursserie sind Erfahrungen in Solo Jazz und mit Choreographien.

Optional kann diese Routine an unserer Christmas Party vom Samstag, 17. Dezember 2022 aufgeführt werden!